Ältere Abstimmungen

Ja: «Leider konnte nicht glaubwürdig ver­mittelt werden, dass man hier reformieren will. Weiter wurde angedroht, den Gebührentopf weiter zu erhöhen. Nein Danke.»
Verstoss melden |
Thomas Verasani

FDP
Informatiker
Nein: «Initiat. will absoluten Kommerz & verkauft Schweizer Werte. Der akt. Art. 93 ist gut & lässt Spielraum für Verbess. v. SRG! Bitte keine Denkzettel in Verfass. !»
Verstoss melden |
Stephan Y. Hegetschweiler

GLP
­Vorstand GLP Stadt Zürich Kreis 1&2
Alle 12 Parolen lesen und mitdiskutieren

Resultat

Nein

Die Vorlage wurde mit 71.6% abgelehnt.

Wer sagt was? Die offiziellen Parolen

Folgende Parteien empfehlen ein Ja:
SVP EDU jf JSVP

Folgende Parteien empfehlen ein Nein:
SP Grüne GLP EVP CVP FDP BDP

SRG-Trendumfrage: Wer stimmt wie?

gfs.bern / 1. Welle der SRG-SSR-Trendbefragung zu den Volksabstimmungen vom 4. März 2018 vom Forschungsinstitut gfs.bern. Realisiert zwischen dem 8. und dem 18. Januar 2018 bei 1201 repräsentativ ausgewählten Stimmberechtigten.

Weitere Informationen

Ja: «Der Bund benötigt zur Erfüllung seiner Aufgaben entsprechende ­Mittel; diese werden mit einem "Ja" für die nächsten Jahre gewährt.»
Verstoss melden |
Remo St. Weber

GLP
­Mitglied glp Stadt Winterthur
Nein: «Unfair genug, dass trotz MwSt-Senkung die Preise nicht flächendeckend gesenkt werden.»
Verstoss melden |
Raffael Sarbach

SP
Schulrats­kandidat Zuzwil
Alle 11 Parolen lesen und mitdiskutieren

Resultat

Ja

Die Vorlage wurde mit 84.1% angenommen.

Wer sagt was? Die offiziellen Parolen

Folgende Parteien empfehlen ein Ja:
EVP CVP SP Grüne SVP FDP BDP GLP

Folgende Parteien empfehlen ein Nein:

SRG-Trendumfrage: Wer stimmt wie?

gfs.bern / 1. Welle der SRG-SSR-Trendbefragung zu den Volksabstimmungen vom 4. März 2018 vom Forschungsinstitut gfs.bern. Realisiert zwischen dem 8. und dem 18. Januar 2018 bei 1201 repräsentativ ausgewählten Stimmberechtigten.

Weitere Informationen

Ja: «2 x Ja zur Rentenreform am 24. September 2017»
Verstoss melden |
Yvonne Bürgin

Politnetz Plus

CVP
Kantons­rätin Zürich
Nein: «Der geplante AHV-Ausbau wirkt wie ein Brandbeschleuniger. Bereits ab dem Jahr 2027 wird die AHV wieder Verluste schreiben.»
Verstoss melden |
Konrad E. Moser

FDP
Gemeinde­legislative Steffisburg
Alle 16 Parolen lesen und mitdiskutieren

Resultat

Nein

Die Vorlage wurde mit 52.7% abgelehnt.

Wer sagt was? Die offiziellen Parolen

Folgende Parteien empfehlen ein Ja:
BDP CVP EVP Grüne SP Unia ASIP (Schweizer Pensionskassenverband)

Folgende Parteien empfehlen ein Nein:
SVP FDP EDU PdA / POP economiesuisse

SRG-Trendumfrage: Wer stimmt wie?

gfs.bern / Hintergrundbericht 1. Welle der "SRG Trendumfragen" zur Volksabstimmung vom 24. September 2017

Weitere Informationen

Ja: «2 x Ja zur Rentenreform am 24. September 2017»
Verstoss melden |
Yvonne Bürgin

Politnetz Plus

CVP
Kantons­rätin Zürich
Nein: «Die AHV muss saniert und nicht ausgebaut werden. Nur mit einem doppelten Nein können wir den Weg für eine echte Reform ebnen, die auch enkeltauglich ist.»
Verstoss melden |
Joachim Eder

FDP
Ständerat Zug
Alle 17 Parolen lesen und mitdiskutieren

Resultat

Nein

Die Vorlage wurde mit 50.05% abgelehnt.

Wer sagt was? Die offiziellen Parolen

Folgende Parteien empfehlen ein Ja:
EDU EVP CVP SP Grüne

Folgende Parteien empfehlen ein Nein:
SVP FDP

SRG-Trendumfrage: Wer stimmt wie?

gfs.bern / Hintergrundbericht 1. Welle der "SRG Trendumfragen" zur Volksabstimmung vom 24. September 2017

Weitere Informationen

Ja: «Der neue Verfassungs­artikel ist ein Gesamt­konzept: vom Feld bis auf den Teller, damit wird die gesamt­e Wertschöpfungs­kette in die Pflicht genommen.»
Verstoss melden |
Marcel Erhard

BDP
Gemeinde­legislative Lützelflüh
Nein: «Viele schöne Worte für den Status quo. Eine echte Ernährungs­sicherheit würde versuchen das heutige Bauern­sterben zu verhindern.»
Verstoss melden |
Bruno Zürcher

EDU
Gemeinde­legislative Wädenswil
Alle 8 Parolen lesen und mitdiskutieren
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production