Bündelung der Aufsichtskompetenz über Revisionsunternehmen und Prüfgesellschaften. Bundesgesetz Gesamtabstimmung

Abstimmung des Ständerats vom Montag, 2. Juni um 17:57 Uhr



0 Kommentare

Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang

Navigation

« vorherige Abstimmung

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen

Eine Frage der Sprache?


Haben Branchenverbindungen einen Einfluss?


Die Branchendaten werden von der Wirtschafts­datenbank Infocube zur Verfügung gestellt. Die Bezeichnungen entsprechen dem NOGA-Code.

Um was geht diese Abstimmung?

Nach dem Nationalrat hat sich auch der Ständerat dafür ausgesprochen, die Aufsicht über Revisionsunternehmen und Prüfgesellschaften zu bündeln. Der Entscheid fiel ohne Gegenstimme. Künftig soll die Aufsicht bei der Eidgenössischen Revisionsaufsichtsbehörde (RAB) konzentriert werden. Heute übt neben der RAB auch die Finanzmarktaufsicht (Finma) eine Aufsichtsfunktion über Revisionsunternehmen und Prüfgesellschaften aus. Dabei überschneiden sich die beiden Behörden teilweise. Die kleine Kammer änderte den Entwurf des Bundesrates ab. Deshalb muss sich der Nationalrat noch einmal mit dem Geschäft befassen. (sda)

Weitere Informationen

Weitere Abstimmungen zu diesem Geschäft

20.06. 08:45 - NR - Schlussabstimmung
20.06. 08:29 - SR - Schlussabstimmung
12.06. 15:31 - NR - Revisionsaufsichtsgesetz, Art. 9a Abs. 5
02.06. 17:57 - SR - Gesamtabstimmung
11.03. 11:04 - NR - Gesamtabstimmung
Alle anzeigen (10)... 11.03. 11:01 - NR - Art. 41a
11.03. 10:49 - NR - Art. 16 Abs. 1, 1bis und 1ter
11.03. 10:35 - NR - Art. 9a Abs. 3
11.03. 10:34 - NR - Art. 9a Abs. 3
11.03. 10:08 - NR - Eintreten