Für eine öffentliche Krankenkasse. Volksinitiative Schlussabstimmung

Ein «Ja» bedeutet: Ablehnung der Initiative – Abstimmung des Ständerats vom Freitag, 21. März um 08:41 Uhr



0 Kommentare

Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang

Navigation

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen

Eine Frage der Sprache?


Haben Branchenverbindungen einen Einfluss?


Die Branchendaten werden von der Wirtschafts­datenbank Infocube zur Verfügung gestellt. Die Bezeichnungen entsprechen dem NOGA-Code.

Um was geht diese Abstimmung?

Die eidgenössischen Räte empfehlen die Volksinitiative «Für eine öffentliche Krankenkasse» zur Ablehnung. In der Schlussabstimmung votierte der Ständerat mit 27 zu 12 Stimmen bei 3 Enthaltungen gegen die Initiative. Der Nationalrat ist mit 132 zu 62 Stimmen bei 2 Enthaltungen gleicher Meinung.

Die Initiative verlangt für die soziale Grundversicherung die Einführung einer schweizerischen Einheitskasse. Die bürgerliche Mehrheit sieht aber keinen Grund für einen «radikalen Richtungswechsel». Das heutige System mit Wahlfreiheit und Wettbewerb habe sich bewährt. (pol/sda)

Weitere Informationen

Weitere Abstimmungen zu diesem Geschäft

21.03. 09:11 - NR - Schlussabstimmung
21.03. 08:41 - SR - Schlussabstimmung
05.03. 17:17 - NR - Art. 2
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production