Für eine sachgerechte Verwendung von Biomasse-Reststoffen und gegen Technologieverbote

Abstimmung des Nationalrats vom Dienstag, 17. September um 12:52 Uhr



0 Kommentare

Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang

Navigation

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen

Eine Frage der Sprache?


Haben Branchenverbindungen einen Einfluss?


Die Branchendaten werden von der Wirtschafts­datenbank Infocube zur Verfügung gestellt. Die Bezeichnungen entsprechen dem NOGA-Code.

Um was geht diese Abstimmung?

Der Nationalrat will Einschränkungen für das Verbrennen von Biomasse - etwa Hofdünger oder Reste von Nahrungsmitteln - lockern. Er nahm eine Motion von Ruedi Lustenberger (CVP/LU) mit 124 zu 52 Stimmen an. Lustenberger hatte auf eine in seinem Kanton ansässige Firma verwiesen und gefordert, "Technologiebehinderungen" und Verbote bei der sachgerechten Verwendung von Biomasse abzuschaffen oder zu vermeiden. Umweltministerin Doris Leuthard sah keinen Anlass, die Gesetzgebung anzupassen. Diese sei darauf ausgerichtet, in der Biomasse enthaltene Nährstoffe wieder den Böden zuzuführen und nicht zu verbrennen. (sda)

Weitere Informationen

  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production