Strafbarkeit der Hehlerei mit gestohlenen Bankkundendaten

Ein «Ja» bedeutet: Ablehnung der Motion – Abstimmung des Nationalrats vom Mittwoch, 19. Juni um 12:32 Uhr



0 Kommentare

Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang

Navigation

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen

Eine Frage der Sprache?


Haben Branchenverbindungen einen Einfluss?


Die Branchendaten werden von der Wirtschafts­datenbank Infocube zur Verfügung gestellt. Die Bezeichnungen entsprechen dem NOGA-Code.

Um was geht diese Abstimmung?

Der Nationalrat ist dagegen, dass die Hehlerei mit gestohlenen Bankkundendaten strafbar wird. Mit 92 zu 91 Stimmen bei vier Enthaltungen lehnte er eine Motion aus dem Ständerat mit Stichentscheid der Präsidentin ab. Der Vorstoss verlangte, dass neben dem Diebstahl von Daten auch die Verwendung und die Weitergabe strafrechtlich verfolgt werden können. Die Rechte und die Linke sahen jedoch keine Notwendigkeit, speziell für Bankkundendaten einen Tatbestand zu schaffen. (sda)

Weitere Informationen

  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production