Aus- und Weiterbildungskosten. Steuerliche Behandlung. Bundesgesetz Art. 33 Bst. j DBG (gilt auch für Art. 9 Abs. 2 Bst. n StHG)

Abstimmung des Nationalrats vom Donnerstag, 6. Juni um 10:41 Uhr



0 Kommentare

Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang

Navigation

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen

Eine Frage der Sprache?


Haben Branchenverbindungen einen Einfluss?


Die Branchendaten werden von der Wirtschafts­datenbank Infocube zur Verfügung gestellt. Die Bezeichnungen entsprechen dem NOGA-Code.

Um was geht diese Abstimmung?

Wer sich aus- oder weiterbildet, soll pro Jahr höchstens 12'000 Franken der Kosten von den Steuern abziehen dürfen. Der Nationalrat ist in dieser Frage dem Ständerat entgegengekommen. Bisher hatte er sich gegen eine Obergrenze für den Steuerabzug ausgesprochen. Hingegen hält er daran fest, dass die vom Arbeitgeber getragenen Kosten für Aus- und Weiterbildung von der Steuerpflicht befreit werden. Auch soll der Arbeitgeber diese Kosten als Aufwand abziehen können. Die Vorlage geht zurück an den Ständerat. (sda)

Weitere Informationen

Weitere Abstimmungen zu diesem Geschäft

27.09. 08:31 - NR - Schlussabstimmung
06.06. 10:42 - NR - Art. 34 Bst. b
06.06. 10:41 - NR - Art. 33 Bst. j DBG (gilt auch für Art. 9 Abs. 2 Bst. n StHG)
05.03. 10:26 - NR - Gesamtabstimmung
05.03. 10:25 - NR - Art. 59 Abs. 1 Bst. e (gilt auch für Art. 25 Abs. 1 Bst. e StHG)
Alle anzeigen (10)... 05.03. 10:23 - NR - Art. 27 Abs. 2 Bst. e (gilt auch für Art. 10 Abs. 1 Bst. f StHG)
05.03. 10:19 - NR - Art. 17 Abs. 1bis (gilt auch für Art. 7 Abs. 1 StHG)
05.03. 09:56 - NR - Art. 33, 34 und Art. 9 StHG
05.03. 09:55 - NR - Art. 33 Abs. 1 Bst. j
05.03. 09:25 - NR - Rückweisungsantrag
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production