Geldwäschereigesetz. Änderung Gesamtabstimmung

Abstimmung des Nationalrats vom Donnerstag, 21. März um 17:17 Uhr



0 Kommentare

Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang

Navigation

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen

Eine Frage der Sprache?


Haben Branchenverbindungen einen Einfluss?


Die Branchendaten werden von der Wirtschafts­datenbank Infocube zur Verfügung gestellt. Die Bezeichnungen entsprechen dem NOGA-Code.

Um was geht diese Abstimmung?

Die Meldestelle für Geldwäscherei (MROS) soll künftig Finanzinformationen an ausländische Partnerbehörden weitergeben dürfen. Der Nationalrat hat als Zweitrat einer Änderung des Geldwäschereigesetzes zugestimmt. Mit einer kleinen Differenz geht die Vorlage zurück an den Ständerat. Wegen des Bankgeheimnisses befolgte die Schweiz bisher den internationalen Standard nicht: Die Schweizer Meldestelle erteilte keine Auskünfte über Bankkontonummern, Geldtransaktionen oder Kontosaldi. Neu soll sie dies tun dürfen. Die Schweiz erfüllt damit eine Empfehlung der internationalen Gruppe zur Bekämpfung der Geldwäscherei (GAFI). Ohne Einlenken hätte ihr der Ausschluss aus der Egmont-Gruppe gedroht, einem Verbund von über 130 Geldwäscherei-Meldestellen. (sda)

Weitere Informationen

Weitere Abstimmungen zu diesem Geschäft

21.06. 09:57 - NR - Schlussabstimmung
21.03. 17:17 - NR - Gesamtabstimmung
21.03. 17:15 - NR - Art. 31 Bst. c
21.03. 17:01 - NR - Art. 30 Abs. 7 - 9
21.03. 17:00 - NR - Art. 30 Abs. 1
Alle anzeigen (9)... 21.03. 16:59 - NR - Art. 30 Abs. 1
21.03. 16:07 - NR - Art. 11a Abs. 2
21.03. 16:06 - NR - Art. 11a Abs. 1 und 2
21.03. 15:25 - NR - Eintreten
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production