Zeitgemässe technische Vorschriften für Notrufe

Abstimmung des Nationalrats vom Montag, 4. März um 18:56 Uhr



0 Kommentare

Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang

Navigation

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen

Eine Frage der Sprache?


Haben Branchenverbindungen einen Einfluss?


Die Branchendaten werden von der Wirtschafts­datenbank Infocube zur Verfügung gestellt. Die Bezeichnungen entsprechen dem NOGA-Code.

Um was geht diese Abstimmung?

In Notrufsituationen sollen Blaulichtorganisationen via GPS-Handy-Ortung automatisch erfahren, wo sich der Hilfesuchende befindet. Dies fordert der Nationalrat. Er hat eine Motion mit 117 zu 56 Stimmen bei 9 Enthaltungen angenommen. Die Motion fordert den Bundesrat auf, die Verordnung über Fernmeldedienste zu ändern und der technischen Entwicklung anzupassen. Der Standort, ab dem Notrufe abgesetzt werden, soll den den Blaulichtorganisationen so genau als möglich mitgeliefert werden - sowohl durch GPS-Ortung von Mobiltelefonen als auch durch die Identifikation der Notrufquelle innerhalb von IP-Netzwerken. Über den Vorstoss entscheidet nun der Ständerat. (sda)

Weitere Informationen