Erhöhung der Sicherheit beim Fussgängerstreifen

Abstimmung des Nationalrats vom Montag, 4. März um 18:50 Uhr



0 Kommentare

Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang

Navigation

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen

Eine Frage der Sprache?


Haben Branchenverbindungen einen Einfluss?


Die Branchendaten werden von der Wirtschafts­datenbank Infocube zur Verfügung gestellt. Die Bezeichnungen entsprechen dem NOGA-Code.

Um was geht diese Abstimmung?

Im Jahr 2008 wurden in der Schweiz gemäss dem BFU 1043 Personen bei Unfällen auf Fussgängerstreifen verletzt und 20 getötet. Gemäss dem europäischen Fussgängerstreifentest aus dem Jahr 2009 ist eine der Hauptursachen die teilweise schlechte oder zu späte Sichtbarkeit der Fussgängerstreifen bei Tag und Nacht. Mit einer speziellen Markierung mit sehr hoch reflektierenden Glasperlen könnte die Sichtbarkeit markant gesteigert werden. Um die elementar wichtige Früherkennung von Fussgängerstreifen zu bewirken und die motorisierten Verkehrsteilnehmer zu warnen, sollten die Warteräume bei den Fussgängerstreifen ebenfalls markiert werden. Dies fällt bei der in der Schweiz gültigen Vortrittsregelung für Fussgänger besonders ins Gewicht.

Weitere Informationen