Tagesschulen statt Kampfflieger

Abstimmung des Nationalrats vom Montag, 24. September um 18:49 Uhr



0 Kommentare

Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang

Navigation

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen

Eine Frage der Sprache?


Haben Branchenverbindungen einen Einfluss?


Die Branchendaten werden von der Wirtschafts­datenbank Infocube zur Verfügung gestellt. Die Bezeichnungen entsprechen dem NOGA-Code.

Um was geht diese Abstimmung?

Noch immer fehlen in der Schweiz vielerorts Ganztagesschulen. Meist wird das fehlende Geld als Grund für den zögerlichen Ausbau angeführt. Nun scheinen aber plötzlich genügend finanzielle Mittel da zu sein. Auf jeden Fall plant die bürgerliche Mehrheit des Nationalrates, das Armeebudget um jährlich eine Milliarde Franken zu erhöhen. Bei diesem Verwendungszweck ist eine heftige Debatte in der Öffentlichkeit entbrannt. Ich stelle hiermit eine Alternative zur Diskussion.

Mir scheint die Ausbildung unserer Kinder eine vordringlichere Aufgabe zu sein als der Ausbau der Armee, zumal alle von Ganztagesschulen profitieren können:

Ganztagesschulen beruhigen den Tagesablauf der Kinder, fördern den Gemeinsinn und erleichtern das Lernen auf allen Leistungsstufen. Das heutige Hin und Her zwischen Schule, Elternhaus, Musikstunde, Sportclub schafft Tagesabläufe nach dem Muster des Zappens. Kaum je können die Kinder verweilen. Die Tage sind lang, und damit bleibt kaum Zeit für wirkliche Musse. Ganztagesschulen haben einen viel ruhigeren Rhythmus und verkürzen die Tage.

Ganztagesschulen vereinen Bildung und Betreuung und stärken damit die Beziehung zwischen den Lehrerinnen und Lehrern und den Schülerinnen und Schülern.

Ganztagesschulen entlasten die Lehrkräfte. Der aufgesplittete Betrieb erschwert die Koordination und benötigt immer mehr bürokratischen Aufwand. Ganztagesschulen sind klarer organisiert und bieten mehr Raum und Ruhe.

Ganztagesschulen ermöglichen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Ganztagesschulen ermutigen junge Paare, sich auf das Abenteuer Kind einzulassen, und haben mutmasslich einen positiven Einfluss auf die Geburtenrate.

Ganztagesschulen stärken den Standort Schweiz. Regionen ohne Ganztagesschulen haben zunehmend Mühe, internationale Fachkräfte dafür zu gewinnen, sich mit ihren Familien niederzulassen. Das erhöht den Siedlungsdruck auf die städtischen Zentren und schwächt die Regionen.

Weitere Informationen