Kampf dem Lohndumping. Keine Löhne in Euro

Abstimmung des Nationalrats vom Donnerstag, 20. September um 10:24 Uhr



0 Kommentare

Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang

Navigation

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen

Eine Frage der Sprache?


Haben Branchenverbindungen einen Einfluss?


Die Branchendaten werden von der Wirtschafts­datenbank Infocube zur Verfügung gestellt. Die Bezeichnungen entsprechen dem NOGA-Code.

Um was geht diese Abstimmung?

Mit 118 zu 62 Stimmen hat es der Nationalrat abgelehnt, ein Verbot der Lohnauszahlung in Euro im Obligationenrecht zu verankern. Die Tessiner SP-Nationalrätin Marina Carobbio Guscetti begründete ihre Parlamentarische Initiative mit dem Hinweis, dass die Auszahlung von Löhnen in Euro einer Überwälzung der unternehmerischen Risiken auf die Arbeitnehmer gleichkomme und damit illegal sei. Die Ratsmehrheit sah wie die Kommission jedoch keinen Handlungsbedarf. Das OR biete Arbeitnehmern genügend rechtliche Möglichkeiten, gegen allfälligen Missbrauch vorzugehen. (sda)

Weitere Informationen

  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production