Auswirkungen und Fortbestand der Patrouille des Glaciers

Abstimmung des Nationalrats vom Donnerstag, 7. Juni um 12:46 Uhr



0 Kommentare

Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang

Navigation

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen

Eine Frage der Sprache?


Haben Branchenverbindungen einen Einfluss?


Die Branchendaten werden von der Wirtschafts­datenbank Infocube zur Verfügung gestellt. Die Bezeichnungen entsprechen dem NOGA-Code.

Um was geht diese Abstimmung?

Die 14. Ausgabe der Patrouille des Glaciers (PDG) ist dank der Einzigartigkeit des Wettkampfes und der perfekten Organisation ein weiteres Mal äusserst erfolgreich zu Ende gegangen. In den letzten Jahren ist der Wettbewerb immer grösser geworden und geniesst mittlerweile internationales Renommee.

Die PDG ist aber auch eine hervorragende Plattform für die Schweizer Armee. So können die Führungs- und Organisationsqualitäten der Armee im Sportbereich an einem Anlass von nationalem und internationalem Ausmass zur Schau gestellt werden. An diesem Anlass können die Mitglieder unserer Milizarmee geeint die Regeln und Grundlagen der militärischen Führung in einem realen Umfeld erproben. Die PDG bietet unserer Armee auf diese Weise ein hervorragendes Schaufenster. Gerade die grosse Präsenz in den Medien trägt massgeblich dazu bei. Doch der Wettbewerb hat auch eine soziale Bedeutung. Die Patrouilleurinnen und Patrouilleure durchleben gemeinsame Anstrengungen und intensive Momente der Kameradschaft und der Freundschaft. Sie müssen die Belastungen zusammen durchstehen und sich gegenseitig antreiben, um das gesteckte Ziel zu erreichen. Nur die Armee ist in der Lage, einen solch bedeutsamen und aufwendigen Anlass mit grösstmöglicher Sicherheit für die Teilnehmenden zu organisieren. Eine Privatorganisation könnte dies nur mithilfe von grossen Sponsoren leisten. Die von den Sponsoren angestrebte Sichtbarkeit würde vermutlich aber den Geist des Wettbewerbs stark verfälschen, der von der Natur und dem Gebirge geprägt ist. Die Berge sollen in ihrer Schlichtheit, ihrer unendlichen Schönheit und Übermächtigkeit respektiert werden. Ausserdem muss die Sicherheit der Teilnehmenden in jedem Fall über wirtschaftlichen Interessen stehen.

Weitere Informationen

  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production