Intensive Palmölproduktion. Bekämpfung der umweltschädlichen Auswirkungen auf internationaler Ebene Motion de Buman

Abstimmung des Nationalrats vom Mittwoch, 6. Juni um 11:35 Uhr



0 Kommentare

Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang

Navigation

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen

Eine Frage der Sprache?


Haben Branchenverbindungen einen Einfluss?


Die Branchendaten werden von der Wirtschafts­datenbank Infocube zur Verfügung gestellt. Die Bezeichnungen entsprechen dem NOGA-Code.

Um was geht diese Abstimmung?

Der Bundesrat muss sich auf internationaler Ebene aktiv für die Bekämpfung der umweltschädlichen Auswirkungen der intensiven Palmölproduktion einsetzen. Der Nationalrat hat eine entsprechende Motion mit 134 zu 33 Stimmen gutgeheissen. Der Bundesrat war einverstanden, die Motion entgegenzunehmen. Er sei bereits heute aktiv. Er sei aber bereit zu prüfen, wie er die Umweltauswirkungen von Palmölanbau künftig vermehrt auch in die laufenden Diskussionen zur Förderung von verantwortungsvollen Direktinvestitionen im Landwirtschaftssektor einbringen kann. Die intensive Produktion von Palmöl bedingt viele Waldrodungen un den Einsatz von Chemikalien. Die Produktion nimmt vor allem zu, weil in Schwellenländern wie Indien und China die Nachfrage für Speiseöl stark steigt. (sda)

Weitere Informationen

  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production