Betreuungszulage für pflegende Angehörige

Abstimmung des Nationalrats vom Donnerstag, 8. März um 12:42 Uhr



0 Kommentare

Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang

Navigation

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen

Eine Frage der Sprache?


Haben Branchenverbindungen einen Einfluss?


Die Branchendaten werden von der Wirtschafts­datenbank Infocube zur Verfügung gestellt. Die Bezeichnungen entsprechen dem NOGA-Code.

Um was geht diese Abstimmung?

Wer einen Angehörigen pflegt, soll finanziell unterstützt werden. Der Nationalrat hat sich mit 90 zu 77 Stimmen bei 5 Enthaltungen für eine parlamentarische Initiative von Lucrezia Meier-Schatz (CVP/SG) ausgesprochen. Die Initiantin verlangt, dass pflegende Angehörige eine Betreuungszulage erhalten - im Sinne einer Anerkennung, wie sie erläuterte. Die Pflege Angehöriger könne eine grosse Belastung sein, gab Meier-Schatz zu bedenken. Partner, Söhne und Töchter von pflegebedürftigen Personen stiessen regelmässig an ihre Grenzen. Nicht selten reduzierten sie ihre Erwerbsarbeit. Über die Betreuungszulage muss noch der Ständerat befinden.

Weitere Informationen

  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production