Personenbeförderungsgesetz (Fantransporte). Änderung Rückweisung

Ein «Ja» bedeutet: Annahme des Rückweisungsantrags – Abstimmung des Nationalrats vom Donnerstag, 18. September um 12:14 Uhr



0 Kommentare

Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang

Navigation

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen

Eine Frage der Sprache?


Haben Branchenverbindungen einen Einfluss?


Die Branchendaten werden von der Wirtschafts­datenbank Infocube zur Verfügung gestellt. Die Bezeichnungen entsprechen dem NOGA-Code.

Um was geht diese Abstimmung?

Das Parlament will Sportfans vorderhand nicht per Gesetz zwingen, in für sie vorgesehenen Zügen oder Bussen an Spiele zu fahren. Der Nationalrat hat Änderungen im Personenbeförderungsgesetz mit einer Aufgabenliste an den Bundesrat zurückgewiesen. Damit sind die Vorschläge vorläufig vom Tisch. Der Nationalrat fällte den Entscheid am Donnerstag mit 119 zu 50 Stimmen bei 11 Enthaltungen. Eine Fanzug-Pflicht sei nicht umsetzbar und tauge nicht dazu, die Probleme mit randalierenden Hooligans in den Griff zu bekommen, lautete der Tenor bei den Befürwortern der Rückweisung. Bundesrätin Doris Leuthard hatte vergeblich gemahnt, sich der Diskussion zu stellen. Jahrelange Gespräche und Diskussionen mit den beteiligten Akteuren hätten keine Lösung gebracht. (sda)

Weitere Informationen

Weitere Abstimmungen zu diesem Geschäft

18.09. 12:14 - NR - Rückweisung
12.03. 18:02 - NR - Rückweisungsantrag Hurter Thomas
12.03. 18:01 - NR - Eintreten