Lohngleichheitsindex

Abstimmung des Nationalrats vom Dienstag, 17. Juni um 12:45 Uhr



0 Kommentare

Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang

Navigation

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen

Eine Frage der Sprache?


Haben Branchenverbindungen einen Einfluss?


Die Branchendaten werden von der Wirtschafts­datenbank Infocube zur Verfügung gestellt. Die Bezeichnungen entsprechen dem NOGA-Code.

Um was geht diese Abstimmung?

Männer und Frauen verdienen für die gleiche Arbeit nach wir vor nicht gleich viel. Von einem Lohngleichheitsindex will der Nationalrats trotz dieser verfassungswidrigen Situation nichts wissen. Jacqueline Fehr (SP/ZH) hatte einen Bericht gefordert zur Ausgestaltung eines Lohngleichheitsindex' und zur Entwicklung der Lohnunterschiede zwischen den Geschlechtern. Der Bundesrat verwies auf die Lohnstrukturerhebung des Bundesamts für Statistik, die alle zwei Jahre auf die Lohnunterschiede eingeht. Fehrs Postulat scheiterte mit 127 zu 59 Stimmen. (sda)

Weitere Informationen

  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production