Berufslehre für illegal Anwesende nicht mittels Verordnung durchschmuggeln

Abstimmung des Nationalrats vom Donnerstag, 12. Juni um 18:46 Uhr



0 Kommentare

Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang

Navigation

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen

Eine Frage der Sprache?


Haben Branchenverbindungen einen Einfluss?


Die Branchendaten werden von der Wirtschafts­datenbank Infocube zur Verfügung gestellt. Die Bezeichnungen entsprechen dem NOGA-Code.

Um was geht diese Abstimmung?

Geht es nach dem Nationalrat, soll der Bundesrat die Anfang 2013 in Kraft gesetzte Verordnung, welche jugendlichen Sans-Papiers das Absolvieren einer Berufslehre ermöglicht, durch ein Gesetz ersetzen. Das Volk soll die Möglichkeit haben, dagegen das Referendum zu ergreifen, so die Meinung der Mehrheit. "Das Durchschmuggeln einer Berufslehre für illegal Anwesende mittels Verordnung ist stossend", sagte Céline Amaudruz (SVP/GE). Ihre Motion wurde von der grossen Kammer mit 82 zu 79 Stimmen bei 3 Enthaltungen angenommen. Das Geschäft geht nun an den Ständerat. (sda)

Weitere Informationen

  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production