Die Landwirtschaft aus der EU-Roadmap ausschliessen

Abstimmung des Nationalrats vom Mittwoch, 19. März um 18:46 Uhr



0 Kommentare

Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang

Navigation

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen

Eine Frage der Sprache?


Haben Branchenverbindungen einen Einfluss?


Die Branchendaten werden von der Wirtschafts­datenbank Infocube zur Verfügung gestellt. Die Bezeichnungen entsprechen dem NOGA-Code.

Um was geht diese Abstimmung?

Die Landwirtschaft bleibt auf der Roadmap, die das weitere Vorgehen bei den bilateralen Verhandlungen mit der EU festlegt. Der Nationalrat hat es mit 111 zu 67 Stimmen abgelehnt, die Landwirtschaft schon jetzt von einer Gesamtlösung auszunehmen. Die stärkere Vernetzung mit der EU bringe der Schweizer Landwirtschaft keine Vorteile - im Gegenteil, sagte Motionär Rudolf Joder (SVP/BE). Der Bundesrat sei sich dieser Vorbehalte bewusst, sagte Landwirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann. Er strebe aber weiterhin eine Lösung in den institutionellen Fragen an. Wie, sei derzeit unklar. Es sei daher falsch, bezüglich der Landwirtschaft die Türe jetzt schon zu verschliessen. (sda)

Weitere Informationen

  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production