Immer noch werden Personen gewählt, die keinen politischen Leistungsausweis haben. Und Zunftmitglied ist kein politischer Ausweis.

In Luzern wurden alle Internetaktivisten nicht gewählt. Wer sich einsetzte und diskutierte wurde nicht belohnt. Dies gilt für alle Parteien.
Gewählt wurden Leute, die Beziehungen haben in Zünften, Vereinen und die, die sich für sich einsetzten, jedoch nicht für eine Haltung, Partei. Ein krasses Beispiel ist Damian Hunkeler FDP, der trotz Verlusten der FDP gewählt worden ist. Er war zuvor 1,5 Jahre im Grossen Stadtrat. Seine Ausbeute: 0 Vorstösse und ungefähr ein Votum. Als Sohn des Präsidenten der Wirtschaftsvereinigung zahlt der Papa die Werbung. Thomas Schärli, SVP zeichnete sich auch durch nichts aus und wurde gewählt.
Das Volk wählt gar nicht. In Luzern Stadt haben nur 38% gewählt. Es wählen vor allem die Interessenvertreter (ältere Herren) und sie organisieren einen persönlichen Wahlkampf. Junge Frauen und die Unterschicht-Mittelschicht sind überproportional abstinent.

10 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.