Maximal 1:12 ist zu vergleichen mit "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit"! Dieser Grundsatz ist auch nicht erfüllt und dennoch ist er wichtig.

Maximal 1:12 ist als Ziel wichtig! Auch wenn die Umsetzung nie ganz vollzogen sein wird, so wird sich das Lohngefüge doch immerhin etwas anpassen, auch wenn dies Jahre dauert.

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit ist heute immerhin einklagbar und die Differenzen sind nicht mehr so gross wie sie einmal waren und wie sie in einigen Ländern sind.

Welche Alternative (konkretes Projekt, nicht weitere blosse Ideen) haben die Kritiker zur Verbesserung. Der Mindestlohn und das garantierte Grundeinkommen arbeiten auf eine grössere Lohngerechtigkeit hin. Sie sehe ich nicht als Konkurrenz, sondern als gegenseitige Ergänzung.

26 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.