Verdrängung der Einheimischen durch besserverdienende Immigranten in der Stadt Zürich.

Ohne jetzt gleich in den Verallgemeinerungstopf geworfen zu werden: Mir und anderen Bekannten aus Zürich fällt einfach auf, dass immer öfters Wohnungen an Besservermögende speziell aus Deutschland vergeben werden, obwohl es eine Vielzahl an einheimischen Bewerbern gäbe. In vielen Fällen leben diese bereits in der Stadt, wäre es da nicht sinnvoller und fairer, das solchen Bewerbern auch der Vorzug gewährt wird?

Ich habe grundsätzlich kein Problem mit Deutschen, mich stört es aber, dass durch den Zuzug besserverdienender Immigranten die "normalverdienenden" Einheimischen immer mehr nach Wallisellen, Altstetten oder Schwamendingen verdrängt werden. Da mir dies ein grosses Anliegen ist und starken Einfluss auf meinen Wahlzettel haben wird, wäre ich froh um eine Stellungnahme möglichst aller Parteien.

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wohnen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production