Es ist für unsere Gesellschaft wichtig, dass wir Chancengleichheit fördern und Zukunftsperspektiven öffnen.

Chancengleichheit geht in erster Linie über die Schule, über Frühförderung und durch Integrationsmassnahmen: Jedes Kind, ob arm oder reich, ob klug oder dumm, hat dasselbe Recht auf eine optimale Förderung, die seinen individuellen Fähigkeiten entspricht und das Beste daraus macht.

Die Fähigkeiten sind unterschiedlich, aber die Chance, vorhandene Fähigkeiten zu entwickeln muss allen gegeben werden. Und das ist das pure Gegenteil von Gleichmacherei, denn hochbegabte Kinder müssen ebenso stark gefördert werden, wie lernbehinderte Kinder. Jedes Kind hat das gleiche Recht, sich optimal entwickeln zu können.

Zukunftsperspektiven öffnet man, indem man ein Umfeld des ständigen Lernens und Weiterbildens schafft, indem niemand in einer Sackgasse landet oder ausgesteuert wird. Hilfe muss immer darauf abzielen, den Weg zurück zur Selbstständigkeit zu finden.

Wenn wir das beherzigen, können wir das relativ hohe Niveau der Schweiz erhalten und die berühmte Schere wieder ein wenig schliessen. Vor allem aber geben wir allen Menschen damit eine gute Zukunft.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang