Die bisherigen Meinungsführer haben versagt. Sie verharmlosten die Atompolitik, sie predigen Wettbewerb, doch die Banken werden sozialistisch gerettet.

Das Credo der Wirtschaftsliberalen ist gestorben. Bei der Swissair war es der Anfang, als versucht wurde, die Verluste zu sozialisieren. Bei den Banken war es dann definitiv vorbei. Noch nie wurde so undemokratisch in so kurzer Zeit so grosse Zahlungen für Private ausgegeben. Privatisiert wird aber sehr gerne bei den Gewinnen. Die Mehrheit der glp-KandidatInnen zu den Grossstadtratswahlen hat auf smartvote für die Privatisierung der hochrentierenden ewl votiert. Die Verseuchung durch Milton Friedman reicht leider bis zur glp. Lest einmal "Die Schock-Strategie" von Namomi Klein.

4 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Parteien»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production