Der Atomunfall widerlegt die bisherige einfältige Risikoanalyse.

Dies schreibe ich im Gegensatz zur Behauptung von Markus Dudler, CVP. Dieser schreibt "Der Atomreaktorumfall in Japan bestätig auf tragischerweise die Theorien der Riskoanalysen."

Meine Erfahrungen sind gerade diametral anders als die von Herrn Dudler. Jahrelang wurde ein solcher Unfall als unmöglich dargestellt. Der Faktor Mensch wurde immer ausgeblendet, Erdbeben, Kühlsysteme sowieso. Vor Tschernobyl wurde das als unmöglich dargestellt, trotz Harisburg. Zwei Jahre nach Tschernobyl wurde Tschernobyl als Einzelfall, als russischer Systemfehler abgetan. In ein paar Jahren wird der Vorfall in Japan als Sonderfall behandelt, vermutlich als Tsunami-Sonderfall abgetan. Wetten dass?

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Atomenergie»

zurück zum Seitenanfang