Ob es uns gefällt oder nicht, es ist alles aus Mutter Erde und vom Menschen entwickelt. Entwickeln wir also weiter, aber bitte etwas langsamer und überlegter.

Vor abertausenden von Jahren hat die Evolution den Menschen auf der Erde zum Vorschein gebracht. Ohne (Bedienungs)Anleitung hat sich der Mensch zu dem entwickelt, was er Heute ist und er wird sich noch weiter entwickeln. Alles was ihm zur Verfügung steht sind die Schätze unserer Erde. Der Mensch hat probiert, erprobt und geforscht. Alle Substanzen seit jeher wurden aus Mutter Erde gewonnen. Wir haben sie in alle möglichen Formen zerlegt, zusammengefügt und verändert. Aber dennoch alles aus Mutter Natur. Manche Entwicklungen werden als gut erachtet, manche eher weniger. Manche rettete leben und manche nehmen welches.

Die Kernenergie ist und war ein grosser Segen, bereitet aber seit jeher Sorgen. Es ist Zeit sich für neue Technologien stark zu machen und Wasser, Wind, Sonne usw. zu Nutzen dort wo es Sinn macht. Wir stehen am Anfang dieser erneuenbaren Technologien, setzen wir also nicht alles auf eine (riskante) Karten und fällen übereilte Entscheidungen. Diese Technologien müssen sich Entwicken, Erfahrungen müssen gesammelt werden und das braucht einen starken Willen, klare Ziele, Geld und Zeit. Als unsere Ersten AKW's ans Netz gingen, dachten wir auch das sei das "non plus ultra" und wir wurden durch die Zeit eines besseren belehrt. Bis diese neuen Technologien alle Kriterien bedenkenlos erfüllen, sollten wir diese neben einer stabilen Grundversorgung fördern und ergänzend einsetzen. Die bestehenden Schweizer AKW's sollten wir schnellstmöglich vom Netz nehmen und durch ein modernes AKW mit den heutigen Erkentnissen ersetzen. Lediglich die Grundversorgung sollte zu jeder Tages und Nachtzeit, bei jeder Wetterlage und bei den vorhersehbaren Risiken gewährleistet werden können.

Ach ja, um nocheinmal auf den Menschen zurück zu kommen. Jedem Kind bringen wir schon seit Jahren bei, Strom und Wasser zu sparen wo dies möglich ist. Auf der anderen Seite entwickeln wir neue Technologien, welche dem Komfort dienen und aus der Steckdose bedient werden, so z.B., das Elektroauto oder das eBike. Wie erklären wir das unseren Kindern?

Es steht uns noch viel, sehr viel Arbeit bevor. Lasst uns in eine vernünftige Zukunft blicken und vielleicht alles etwas langsamer und überlegter angehen.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Atomenergie»

zurück zum Seitenanfang