Jeder von uns ist ein Verkehrsverursacher. Auch wenn man kein Auto hat. Alle finden es normal, einkaufen zu gehen und vor vollen Regalen zu stehen,

Roadpricing würde die Pendler tangieren und betrifft somit den Arbeitsweg welcher von der Steuer abgesetzt werden kann. Sämtliche Dienstleister, Handwerker und Zulieferer etc. würden diese Mehrausgaben sofort auf ihre Arbeitstarife aufschlagen. Dass dadurch die Preise für Transporte, Materialien, Lebensmittel etc. steigen wäre dann die Folge davon.
Wenn man einmal etwas über die Nasenspitze hinaus denkt sollte man merken, dass jeder von uns ein Verkehrsverursacher ist. Auch wenn man kein Auto hat. Alle finden es für selbstverständlich, einkaufen zu gehen, vor vollen Regalen zu stehen, Handwerker und Dienstleister zu benutzen. Unsere Ansprüche sind nicht mehr mit dem Velo, dem Leiterwagen oder mit einem Fuhrwerk zu bewerkstelligen!

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Verkehr und Infrastruktur»

zurück zum Seitenanfang