Unglaubwürdige glp: Sie will in Zug einen Atomkritiker verhindern und durch einen "Rechten" ersetzen.

Neue LZ vom 15.3.2011 "CVP und FDP wollen Langs Sitz". Die glp wird sich gemäss Michèle Kottelat, Co-Präsidentin der glp Zug, diesem Zweckbündnis ebenfalls anschliessen. Die innerschweizer CVP und FDP-Parteien gehören zum rechten Flügel ihrer nationalen Parteien, besonders die Zuger. Die glp unterstützt also lieber einen AKW-Befürworter und verhindert einen prägnanten Atomkritiker (Jo Lang). Dieses Spiel spielt die glp im Kanton Zug

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.