Jetzt ist nicht die Zeit für Schnellschüsse!

Ein Erdbeben der Stärke 9 hätte in der Schweiz nicht nur die Atomkraftwerke zerstört, sondern auch sämtliche Wasserkraftwerke, Solaranlagen und Strommasten. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, ob unsere Staumauern gehalten hätten!

Der Schweiz bleiben drei Optionen:

  • Nichts machen. Auf diesen Punkt werde ich gar nicht erst eingehen.
  • Sämtliche Kernkraftwerke abschalten (z.B. bis 2020) und versuchen die Ausfälle durch erneuerbare Energien abzufangen. Dies wird meiner Meinung nach funktionieren, wenn wir das Stromnetz deutlich ausbauen und internationalisieren (Photovoltaik in der Sahara, Wind aus der Nordsee, Wasserpumpen bei uns...)
  • Sämtliche Kernkraftwerke abschalten und durch ein oder zwei neue ersetzen. Gleichzeitig den Ausbau von regenerativen Energie fördern und anstreben bis 2050 komplett erneuerbar zu sein. Scheint mir am sinnvollsten und verursacht am wenigsten Ausfälle.

Was aber jetzt am wenigsten hilft, sind Schnellschüsse. Wenn jetzt ein Kernkraftwerk abgeschaltet wird, dann möchte ich euch bitten, dass Ihr euer Leben so stark einschränkt um diesen Ausfall hinzunehmen. Viel Spass dabei.

7 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.