Prüfung statt Bürgerrecht für das Stimm- und Wahlrecht.

Eine radikal andere Idee, die ich aber sehr begrüssen würde:

Das Stimm- und Wahlrecht soll nicht mehr an das Bürgerrecht und Mündigkeitsalter gekoppelt werden.

Stattdessen soll gelten:

«Jede in der Schweiz wohnhafte Person, die einen Staatskundeprüfung besteht und in dieser Prüfung nachweisen kann, dass sie in der Lage ist, eine Abstimmungsvorlage im Inhalt, sowie die Argumente der Befürworter und Gegner zu verstehen, erhält das Stimmrecht, sowie das aktive und passive Wahlrecht. Dies unabhängig von Nationalität und Alter.»

22 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Ausländerstimmrecht»

zurück zum Seitenanfang