Nur in einem transparenten demokratischen Staat ohne Filz kann der Bürger wirklich frei entscheiden.

Der Bürger regiert in der Demokratie den Staat. Daher muss er auch den vollen Einblick in die staatlichen und politischen Abläufe haben. Wenn Politikern heimlich Eigeninteressen vertreten, wird der Bürger getäuscht. Darum müssen die Interessen und Bindungen, die meist finanzieller Natur sind, offen gelegt werden. Nur so kann der Bürger objektiv entscheiden, ob er der Aussage eines Politikers auch im Wissen um seine Befangenheit noch glauben schenken will.

Datenschutz für den Bürger und ein transparenter Staat ergänzen und bedingen sich gegenseitig. (Nur wir armen Politiker stehen dazwischen und müssen die Hosen runter lassen; aber sei's drum, im Interesse der Gesellschaft muss das so sein.)

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Nationalrat»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production