Korrekte Fahrer stören sich auch nicht an Radarkästen.

...und auch nicht an lückenloser Kontrolle via GPS und Fahrtenschreiber, der sämtliche Routen aufzeichnet und jegliche Übertretungen (5 Sekunden halten im Halteverbot, 121km/h auf der Autobahn) sofort via Funk meldet und den Druck der Busse und den Eintrag ins Bussenregister auslöst.

Das obige Argument stammt übrigens von Hardliner Philipp Müller (FDP, Bern). Soll er den Autofahrern doch mal sein absolutes Kontrollkonzept schmackhaft machen. Die würden glatt für die Sozialhilfeempfänger stimmen!

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Sozialversicherungen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production