Das Problem sind nicht die lobby's welche die Politiker unterstützen. Sondern der grosse Unterschied an finanziellen Mittel in öffentliche Kampagnen

Ich glaube, dass die Politiker auch ohne lobbying genau gleich Abstimmen würden. So wird ein Liberaler nunmal von den Banken gefördert. Seine Meinung war aber auch ohen die Unterstützung der Banken Wirtschaftsliberal (Bankenfreundlich)

Geld spielt meiner Meinung nach, vorallem in Kampagnen für Volksabstimmungen eine grosse Rolle.
Das Volk ist beeinflussbar durch Werbung!
Eine Meinung ist wie ein Produkt, Sachen welche sich vermarkten lassen. Was bei Media-Markt oder Coca-Cola wirkt, funktioniert auch bei Abstimmungen.

Leider werden die pro und kontra Komitees einer Vorlage oft mit sehr unterschiedlich hohen Geldbeträgen unterstützt. Die Frage bleibt nur, wie man dem entgegenwirken kann. Ich glaube hier wäre eine offenlegung der Spenden sinnvoll.

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Parteien»

zurück zum Seitenanfang