Die Anbieter im Gesundheitswesen leben nach wie vor gut und ihre Interessenvertreter in der Politik tun alles dafür, dass dies so bleibt.

Vielleicht bringt da schon die Unbenennung von kranken und gesunden Kassen einen positiven Effekt. Eines sollte den Politikern und Angebotsanbietern im Gesundheitswesen bewusst sein – während sie alljährliche Reformen auf Kosten des Gemeinwohls versenken – lange wird sich dieses ökonomisch kranke System nicht mehr aufrechterhalten lassen. Ohne massive Umverteilung über Prämienverbilligungen und Sozialämter also konkret über Steuergelder wäre das KVG schon lange unter gegangen. Und der Anteil all jener, die ihre Prämien nicht mehr bezahlen können, steigt Jahr für Jahr an. Jedes Jahr beschönigen wir uns selber mit tiefen Teuerungsquoten, doch mit den Krankenkassen fehlt einer der grössten Kostentreiber in diesen Berechnungen, ansonsten müssten die Teuerungsausgleiche über den Lohn ganz andere Dimensionen erreichen. Wir können unsere Gesundheit auch weiterhin auf diese ungesunde Weise finanzieren, bis das System irgendwann kollabiert oder wir fangen jetzt an umzukehren und zwar radikal. Dies heisst auch, Schliessungen von Spitälern, mehr Wettbewerb unter den Ärzten, bei den Medikamenten, höhere Selbstbehalte, Einschnitte im Leistungskatalog, massiver Ausbau von Managed Care usw. Liegt alles auf dem Tisch. Doch bekämpft hat die Politik in den letzten Jahren die Symptome, die Wirkung war gleich Null. Ob unser Land aber tatsächlich für solche Radikalreformen geschaffen ist, bleibt fraglich. Scheinbar bleibt ist der Leidensdruck noch immer nicht genug. Die Anbieter im Gesundheitswesen leben nach wie vor gut und ihre Interessenvertreter in der Politik, tun alles dafür, dass dies so bleibt.

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Sozialversicherungen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production