Die Sparmassnahmen für das Gesundheitssystem sind bekannt. Sie müssen gegen den Widerstand aller Lobbyisten allesamt umgesetzt werden!

Um dieses Problem in den Griff zu bekommen, muss man an allen Hebeln gleichzeitig ansetzen: Zwang zur Generikaverschreibung, weniger Leistungen in der Grundversicherung, mehr Spitex und ambulante Behandlung, Parallelimporte, keine Vergütung von Alternativmedizin in der Grundversicherung, Fallpauschalen, Aufhebung der Vertragspflicht, Managed-Care; die Lösungen sind bekannt, aber gegen jeden einzelnen Lösungsansatz gibt es Widerstand aufgrund von Partikularinteressen.

Die Grundversicherung muss auf das absolut notwendige Minimum reduziert werden. Wer mehr will, soll Zusatzversicherungen lösen. Man könnte ja, analog zur Grundversicherung, ein minimales Angebot an Zusatzversicherungen für alle Schweizer garantieren und den Krankenkassen verpflichtend vorschreiben.

Die Krankenkassen brauchen mehr Spielraum, um innovative Sparprogramme anbieten zu können.

12 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.