Obwohl ich kein Linker bin, wähle ich im zweiten Wahlgang Nationalrätin Wyss. Nationalrat Amstutz ist keine Alternative. Ihm fehlt das Format für den Ständerat.

Nationalrat Amstutz lehnt jegliche Zusammenarbeit mit anderen Ländern ab. Er plädiert für einen fundamentalistischen Alleingang der Schweiz. Obwohl ich auch kein EU-Befürworter bin, muss doch jeder rational denkende Mensch einsehen, dass die Schweiz mit der EU verhandeln muss. Ich bin der Meinung, dass wir neue EWR-Verhandlungen aufnehmen sollten.
Ökologie ist für Nationalrat Amstutz zudem ein Wort, welches in seinem Wortschatz schlicht fehlt.
Nationalrätin Wyss scheint hingegen im Vergleich zu ihren früheren Extrempositionen mit fortschreitendem Alter vernünftiger geworden zu sein und sich den pragmatischen sozial-liberalen Positionen von Bundesrätin Sommaruga anzunähern. Deshalb ist sie für mich wählbar.

5 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.