5 Parteien spielen in der Mitte Detailhändler, während der rechte Grossist das Monopol hat: So lassen sich Discountargumente einfach verkaufen!

Familientradition, alte Seilschaften, persönliche Differenzen und konfessionell gefärbte Ansichten: Heute setzten in der Mitte 5 Parteien viel Energie ein, um sich in Nuancen zu differenzieren. Und allen geht es um Lösungen.
Dagegen hat Rechts eine einfache Struktur, einfache Botschaft und nennt die Probleme: Schwarz-Weiss, Ein Mann, Eine Partei! Dies ist effizient, und die Enrgie wird eingestzt um zu plakatieren, mobilisieren, nicht um zu diskutieren. Ohne Qual der Wahl können Schweizer wählen, sie wissen wen.
Nach in der Mitte geschlagenen Schlachten und verlorenem Krieg werden die Augen gerieben, und vor uns tut sich eine Landschaft mit 3 Blöcken auf, zerklüftet wie nie zuvor. Erstmals seit 50 Jahren wird die Mitte als Brücke von Links und Rechts zu schwach sein, um den Weg der Konkordanz weiter begehbar zu halten. Und der Verlierer der Wahl steht fest - die Schweiz.

5 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.