Jede Einschränkung der Informationsfreiheit in westlichen Ländern gibt Diktatoren eine Ausrede für Zensur.

Wir sollten ein gutes Vorbild sein und Diktatoren keine Argumente zur Einschränkung der Informationsfreiheit geben. Wir müssen bedingungslos die Netzneutralität, Meinungs- und Informationsfreiheit verteidigen und die Überwachung der Kommunikationsmittel stoppen. Argumente bezüglich Sicherheit und Jugendschutz dürfen nicht zur Einschränkung dieser Grundrechte missbraucht werden, so wie dies auch in der Schweiz mit Vorlagen wie BWIS und BÜPF geschieht. Denn Zensur und Überwachung sind die Mittel zur Unterdrückung von anderen Meinungen und sind deshalb aus Prinzip abzulehnen.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production