Jeder, der die Initiative abgelehnt hat, soll genauso agieren bei einem drohenden Verbot von "Killerspielen"

Man hat sich nun also für die Freiheit des Schützen etc. entschieden. Ich erwarte nun aber von jedem Einzelnen und jeder Partei, welche die Initaitve abgelehnt haben, genauso zu stimmen, falls es mal um ein Verbot/Einschränkung von "Killerspielen" geht. Alles andere wäre höchst unglaubwürdig und würde suggerieren, dass echte Waffe weniger gefährlich seinen, als virtuelle Spiele.

20 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Waffen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production