Lieber legale Waffen statt illegale… auch in SP-Händen. Fachgerecht aufbewahrte Waffen sind ungefährlich !

Die Tochter meiner Frau hat sich vor 4 Jahren mit einer Armeewaffe erschossen.
Dies war und ist sehr hart für die ganze Familie, auch für mich.
Es ist ganz wichtig, Waffen fachgerecht aufzubewahren, nämlich den Verschluss welcher den Schuss in der Waffe auslöst, getrennt von der Waffe! Beide Teile einzeln aufbewahrt sind ungefährlich. Munition gehört separat weggesperrt. Auch mein altes Sturmgewehr steht im Keller herum - wo der Verschluss aufbewahrt ist, weiss nur ich. Jene gehören bestraft, deren unsachgemäss gelagerte Waffen missbraucht werden.
Ein freiheitliches Waffenrecht gewichte ich hoch und bin ein Gegner der populistischen Waffeninitiative meiner Freunde in der SP.
Alle Initiativen, welche mit Angst argumentieren sind lebensfeindlich, weil Angst lebensfeindlich ist.
Illegale Waffen bedrohen unser Leben. Legale Waffen können uns auch schützen.
Ich konnte beobachten, wie innert weniger Jahren in USA, Mexico, Mittelamerika ganze Stadtteile, Bezirke, inkl. Polizei und Regierung von Jugendbanden (Maras) beherrscht werden. Diese Banden sind selbstverständlich bewaffnet. In Spanien hat es auch begonnen.
Wenn Kriminelle eindringen, bin ich bereit meine Familie zu schützen, notfalls mit der Waffe.
Legale Waffen in den Haushalten bremsen die bewaffnete Kriminalität.
Jedenfalls schlafe ich besser, im Wissen, dass es mehr legale Waffen in der Schweiz gibt, als illegale. Wenn es jemals Politiker in der Schweiz geben wird, welche die Schweiz in Richtung Diktatur führen, bin ich froh, in unterschiedlichsten Schichten Waffen zu wissen.

3 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Waffen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production