Die SP und SVP sollten mal zusammen eine Sinnvolle Initiative auf die Beine stellen in der an alle Beteiligten gedacht wird...

Ich bin im Zwiespalt, einerseits bin ich kein gross fan von Waffen (abgesehen von mittelalterliche Repliken und ähnliches) und den daraus folgenden gefahren für die Gesellschaft, andererseits bin ich ein Gegner von Gesetzten welche die persönliche Entscheidungsfreiheit beschneiden.

Das die Armeewaffe in das Logistik-Center der Armee gehört ist aus meiner Sicht klar. Die Initiative tendiert in die richtige Richtung und ist auch ethisch nicht schlecht hat aber noch erhebliche Mängel.

Falls die Waffeninitiative angenommen wird können Menschen die eine Waffe zuhause wollen und diese auch brauchen, wie zum Beispiel ein Ordnungshüter etc., diese auch besitzen. Bei Hobby Schützen könnte das ganze anders aussehen, je nach dem wie das Gesetzt dann vom Parlament ausgearbeitet wird.

Bei einer Annahme können Hobby Schützen glücklicherweise noch virtuelle Action und Shooter Games spielen...

Bei einer Ablehnung kann eine Waffeninitiative light initialisiert werden.

Die SP und SVP sollten mal zusammen eine Sinnvolle Initiative auf die Beine stellen in der an alle Beteiligten gedacht wird...

9 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.