Wohl zu viele Menschen in Politik und Wirtschaft haben den Eindruck, sie seien unberührbar... - es braucht Übung sowohl in Politik und Wirtschaft.

Einige wollen George W. Bush nicht in der Schweiz haben - er habe Folter mindestens unterstützt: http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/Schweizer-Politiker-wollten-Bush-in-Genf-verhaften-lassen/story/21386915

Wohl zu viele Menschen in Politik und Wirtschaft haben den Eindruck, sie seien unberührbar... - Mitgefühl und Verantwortung fallen aber nicht weg, wenn der Blick und die Aktivität sich öffnen auf ein grösseres System (Partnerschaft, Familie, Gruppe, Gesellschaft, Welt)...

Macht sollte eine Funktion sein des mitfühlenden und verantwortungsvollen Handelns – Servant Leadership das Stichwort. Wem oder was aber wollen wir dienen? Für mich ist zentral: Der Welt, der möglichst nachhaltigen Entwicklung des Menschen mit seinen Umwelten. Das beginnt im Kleinen und ist gleichzeitig auch das Grosse, Umfassendere.

Der sich - nicht von selbst! - entwickelnden Nachhaltigkeit dienen... - da brauchen wir alle viel Übung. Servant Leadership - ein Gegensatz zu all denen, die fast nur ihren Machtgewinn und den ihrer Gruppe sehen im aktiven Handeln im Wirtschafts- und Politik-Bereich. Was ist wohl nachhaltiger?

10 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Waffen»

zurück zum Seitenanfang