NEIN - Wer JA stimmt, sollte noch einmal über die Bücher!

Selber habe ich in meinem Haushalt sehr scharfe Fleischmesser, muss ich die auch irgendwann abgeben?

Ich befürchte, dass bei Annahme der Waffenschutz-Initiative, die illegalen Waffen nicht verschwinden würden. Wer schützt dann unser Leib und Gut?

Die Waffe sehe ich als Abschreckung (= Schutz), auch ohne Munition. Verantwortungsvolle Waffenbesitzer schiessen nicht auf Menschen. Wer auf Menschen schiesst macht sich strafbar und wird verhaftet und kommt ins Gefängnis; allenfalls bei Notwehr 'nur' in Untersuchungshaft.

Ich will eine 100 %ige Garantie von den Befürwortern, dass bei Annahme der Waffenschutz-Initiative niemand mehr in der Schweiz erschossen und mit einer Waffe bedroht wird und diese Delikte nicht noch zunehmen.

Wir haben greifende Gesetze. Die Initiative schiesst am Ziel vorbei und entwaffnet unbeschorene Waffenbesitzer und stärkt die illegalen Waffenbesitzer.

Ich stimme NEIN.

15 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Waffen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production