Weder eine Altersgrenze noch eine Amtszeitbeschränkung hat einen Sinn

Eine Altersbeschränkung für politische Mandate erachte ich als Diskriminierung. Auf der einen Seite wird immer gesagt, die jungen Menschen unter 30 werden nicht genug repräsentiert. Wer aber repräsentiert die Ü70er, oder gar die Ü80er?
Eine Amtszeitbeschränkung für das Parlament ist auch schädlich. Es gibt viele, viele Politiker die schon mehr als 12 Jahre dabei sind, aber immer noch alles geben. Die Gefahr besteht doch, dass wir so einen Haufen „lame Ducks“ produzieren denen die Motivation fehlt.
Bürgerinn und Bürger können alle 4 Jahre sagen, ob die noch etwas bringen oder nicht.
Die Realität zeigt, dass die Menschen gerne vertraute Gesichter wählen, weil die ein geschäftetes Profil haben.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Parteien»

zurück zum Seitenanfang