Die Armee erfüllt auch einen sozialen Dienst, denn im Dienst kommen Leute aus den verschiedensten Gesellschaftsschichten zusammen,was sonst nicht der Fall wäre.

Ich habe meine Dienstzeit positiv in Erinnerung, oft war es mühsam, anstrengend, oft gab es auch Sinnloses, doch wir alle mussten durch die gleiche Mühle.

Dabei sind Jungs aus der ganzen Schweiz und aus allen Gesellschaftsschichten zusammengekommen. Der Bubisohn reicher Leute musste mit dem Büäzärsohn auskommen und beide mussten durch den gleichen Dreck, da gab es keine Privilegien für niemanden. Es war ein Gemisch, das sonst im wahren Leben kaum wieder zustande gekommen wäre.

Dies hat allen sehr gut getan, man lernte sich gegenseitig zu schätzen. Es sind Freundschaften entstanden, die sonst kaum entstanden wären, weil im wahren Leben diese Gesellschaftsschichten kaum gross miteinander verkehren.

Dass man die Armee auch noch aus vielen anderen Gründen NICHT abschaffen soll, ist für jeden wachen und selbständig denkenden Menschen eine Sebstverständlichkeit.

3 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.