Wenn ich die ganzen hysterischen Werbeplakate überall aushalten muss, dann will ich auch ein Gegengewicht zu diesen haben, in Form von CHRISTlichen Symbolen!

Man bedenke folgendes: Was für eine Stimmung, für ein Ambiente würde es iduzieren, wenn anstatt hysterische und Unruhe induzierende Werbeplakate überall eine Ikone Jesu CHRISTI hängen würde? Es wäre eine viel meditativere und ruhigere Stimmung in den Städten.

Wieso sollte ich also all diese Werbeplakate aushalten müssen, welche genauso einen religiösen Hintergrund haben, nämlich die des Mammons, während einpaar CHRISTliche Symbole bekämpft werden?

Unsere Wurzeln sind CHRISTlich, ob wir das wahrhaben wollen, oder nicht. Das CHRISTentum hat uns allen seinen Stempel hinterlassen; auch der grösste Atheist in unseren Breitengraden ist gegrägt, ob er das wahrhaben will, oder auch nicht, ob es ihm bewusst ist, oder auch nicht, von den Werten des CHRISTentums. Dass Ideal der Nächstenliebe, des Teilens, der Ehrlichkeit und der Aufrichtigkeit, die auch ein Atheist bejaht, ausser er ist in seinem Wesen krankt, sind alles Früchte unserer 2000jährigen CHRISTlichen Geschichte.

Bevor hier Symbole mit hochedlen Inhalte verbannt werden sollten, gäbe es eine Menge anderer Symbole, die überhaupt keinen edlen Inhalt verkörpern. Wieso schreit kein Hahn gegen diese?

Es ist ein Barometer unserer Dekadenz, wenn wir nichts besseres zu tun haben, als unsere Wurzeln kapern zu wollen, und den Leuten, die sich dafür starkt machen, kann man nur sagen - Vater verzeih ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun...!

34 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Schule»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production