Arbeitslosen-Kasse neu regeln und wirtschaftlich gestalten... a) Fr. 2'000.-- je Monat für Alleinstehende und b) Fr. 3'000.-- je Mt. für Personen mit Unterhalt

Die max. Beiträge erhält eine Person nur wenn sie einen Beleg bringt, der den 40-Stunden - Einsatz in der Woche bestätigt.
Ob dies öffentliche Institutionen oder eine im Handelsregister eingetragene Firma ist, spielt keine Rolle.
Wichtig ist der volkswirtschaftliche Sinn, dass niemand Geld erhält für "NICHTSTUN". Wir sind ja nicht im Kommunismus.
Dies könnte auf Sozial-Bezüger, je nach Möglichkeit der entsprechenden Person, ausgedehnt werden.
Ich bin sicher, dass damit die Arbeitslosen und die Sozialbezüger um über die Hälfte abnehmen werden.

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Sozialversicherungen»

zurück zum Seitenanfang