Komfort und Service kosten nun mal.

Jeder der schonmal im Ausland war, weiss wie gut unser öffentlicher Verkehr ist.

Wir alle möchten gerne in neuen Bahnwagen sitzen, dabei überall hinkommen und möglichst nichts bezahlen - aber das funktioniert nunmal nicht. Wer diesen Komfort und Service haben will muss halt etwas tiefer in die Tasche greifen oder zu Fuss/mit Fahrrad gehn.

Wer die Situationen in anderen Ländern vergleicht - merkt, dass auch dort die Preise für den öffentlichen Verkehr teuer sind. Wir können zudem froh sein, ist die Bahn in staatlicher Hand. Eine Privatisierung wäre verheerend! Sieht man ja im Ausland, sämtliche Firmen welche auf dieses Pferd gesetzt haben, springen wieder ab weil es nicht lukrativ ist. Was passiert ist, dass die Dienstleistungen abnhemen, ganze Strecken geschlossen werden und alles verlottert - Adieu Sicherheit. (Ja auch die Unterhaltung von Schiene und Wagen kostet,...)

Eine Preiserhöhung ist gerechtfertigt, im Leben ist schliesslich nichts gratis und man muss dann eben seine Auslagen überdenken. Wer weniger zahlen will, müsste schlechteren Service und weniger Flexibilität in Kauf nehmen. Sollten nur noch Strecken von einer grösseren Stadt zur nächsten unterhalten werden?

Es ist total utopisch einen so hohen Standard zu haben aber nichts zahlen zu wollen, aber im Nörgeln haben wir den Spitzenplatz sowieso gepachtet.

19 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Schienenverkehr»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production