Mit dem Quorum müssen Parteien einen bestimmten Stimmanteil übertreffen, um Grossratssitze zu erhalten.

Das macht keinen Sinn - zumindest für diejenigen, die nicht nur von Demokratie sprechen, sondern diese auch leben!

  1. Die Aargauer und Aargauerinnen haben im Februar 2008 klar JA zum neuen Wahlgesetz gestimmt. Die Bevölkerung wird berechtigte Zweifel an einer Revidierung haben.
  2. Gerade Grossparteien wie die SVP verlangen, auch auf Bundesebene, immer wieder Konkordanz. Konkordanz gehört zur Demokratie. In einer Demokratie wird auch die Meinung der Minderheit beachtet.
  3. Nach der Annahme der eidg. Ausschaffungsinitiative maulte die SVP: "Der Volkswille muss umgesetzt werden!". Dies verlange ich bei Wahlen ebenso. Die Bevölkerung entscheidet über ihre Vertreter, nicht die Polparteien mit Hilfe eines Quorums.

Nein zu einem Quorum - denn JEDE Stimme zählt!

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Gesetze»

zurück zum Seitenanfang