Empathisch sein JA, Patentlösungen haben NEIN.

Die SP beschäftigt sich wie andere Parteien auch mit diesem Thema. Nur weil sie noch kein Patentrezept aus der Schublade geholt hat, bedeutet dies noch lange nicht, dass sie nicht mitfühlt (Empathie). Ganz im Gegenteil. Mich beelenden solche Zahlen. Und ich kann nachvollziehen, dass sich Menschen bedroht fühlen.

Im Gegensatz zu den Schnellschützen beschäftigen sich besonnene Menschen mit dem Grundproblem, das diese Taten hervorbringt, um einen grundsätzlichen Lösungsansatz zu finden. Und das dauert in der Regel länger.
Gewisse Ideen tauchen auf und werden diskutiert. Das BGE ist so eine Idee, nur eine Idee und auch nach Jahren noch unausgegoren, aber eine Idee, die in ausgereifter Form die Gesellschaft stark verändern und vielen wenigstens eine minimale Lebensgrundlage sichern würde. Aber statt es durchzudenken und durchzudiskutieren, wird schon auf dem Ansatz herumgetrampelt.

Das selbe Klima, das solche Diskussionen über Partei-, Generationen- und Glaubensgrenzen hinaus verhindert, fördert auch die Kriminalität. Statt aufeinander zu achten, schaut man weg. Statt einander zu helfen, greift man einander an. Verbieten statt ermöglichen, anbrüllen statt zuhören, dies liesse sich fast endlos weiterführen.
Das Klima kann von einer Partei stark ins Negative beeinflusst werden. Dummerweise funktioniert das in die andere Richtung nicht. Würde die SP jeden Tag erzählen, alles werde gut (wie es in den US-Spielfilmen immer wieder gesagt wird), würden alle nur den Kopf schütteln. Wenn aber die SVP jeden Tag bad news verbreitet, nehmen es viele einfach für bare Münze. Ganz abgesehen davon lesen die meisten Menschen ganz offensichtlich lieber Zeitung, statt selber etwas für unser aller Sicherheit zu tun: einer achten.

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Ausländer»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production