Genau für solche Sachen ist der Lotteriefond da - wenn das Geld vom Kanton käme, wäre vielleicht eine andere Sache.

In Zürich wurde die Unterstützung, auch mit Unterstützung der dortigen Stadtzürcher AL, abgelehnt. Dort war aber die Ausgangslage ein bisschen anders: Die Stadt sollte aus ihrem Geld die Erweiterung bzw. einen Beitrag dazu leisten - obwohl das Landesmuseum ja ein Museum des Bundes ist.

Hier zahlt zwar immer noch nicht der Bund, jedoch auch nicht der Kanton. Das Geld wird also nicht dem kantonalen Budget abgezogen und steht in anderen Bereichen nicht mehr zur Verfügung. Der Lotteriefond soll von seiner Zweckbestimmung her genau auch solche kulturelle Sachen fördern, was er mit der Unterstützung dieses Erweiterungsbau auch macht. Zudem ist es ja keinenswegs so, dass dieser Fond knapp bei Kasse ist, so war letzthin in den Zeitungen zu lesen das der Fond mit über 300 Mio. Franken im Plus ist - da sind diese 20 Milliönchen, worüber wir hier abstimmen, ein Pappenstiel.

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

Alle Kommentare von Andreas Burger:

» zur normalen Ansicht wechseln

Alle Kommentare anzeigen

Mehr zum Thema «Kultur»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production